Geschichte

Weekly Graphic Recording #46 – Ada Lovelace

Ada Lovelace Graphic Recording

 

In den letzten Wochen war leider wenig Zeit für unsere Weekly Graphic Recordings. Nun habe ich aber doch mal wieder eins geschafft. Dieses Mal geht es um die erste Programmiererin der Welt, Ada Lovelace. Sie schrieb das erste Computerprogramm, noch bevor Computer überhaupt existierten. Auf Basis der von Charles Babbage entworfenen „Analytical Engine“, die zu seinen und Adas Lebzeiten nicht gebaut werden konnte, schrieb sie ein Programm, das Bernoulli-Zahlen berechnen sollte. Heute gibt es eine nach ihr benannte Programmiersprache, sowie zahlreiche Initiativen und Preise die die Beteiligung von Frauen in der Informatik fördern und auszeichnen. Übrigens war vor kurzem erst der Ada Lovelace Day am 10. Oktober.

-von Anna-

Frohe Ostern mit dem Weekly Graphic Recording #23

Graphic Recording digital Ostern Osterhase

In diesem Graphic Recording geht es – passend zur Jahreszeit – um die Herkunft des Osterhasen. Insbesondere in westlichen Ländern verbinden wir das Osterfest mit einem Hasen, der den Kindern die Ostereier bringt. In Thüringen brachte einst der Storch die Eier, in Böhmen war es der Hahn, in der Schweiz der Kuckuck und in Westfalen gar der Fuchs – doch durchgesetzt hat sich schließlich der Osterhase. Dabei geht dieser Brauchtum bis mindestens ins Mittelalter zurück. Seine eigentliche Herkunft bleibt dabei ungeklärt, obwohl sich viele Theorien und Mythen um den Osterhasen ranken – siehe Graphic Recording.

– von Anna –

 

Weekly Graphic Recording #18: The History of Tango Argentino

history of tango argentino designdoppel graphic recording

Das heutige Graphic Recording entspringt meiner aktuellen Leidenschaft, dem Tango Argentino. Seit gut einem Jahr tanze ich diesen wundervollen Tanz und möchte nicht behaupten, bereits besonders gut zu sein oder besonders viel darüber zu wissen. Aber ich weiß, dass ich das Tanzen und Lernen wahnsinnig liebe und sehr froh bin, dies und all die wundervollen Tanzmenschen in meinem Leben zu haben. Langer Rede kurzer Sinn – daher habe ich mich also heute für unser Graphic Recording mit der Entwicklungsgeschichte dieses südamerikanischen Tanzes beschäftigt und versucht, die wichtigsten Punkte illustrativ zusammenzufassen. Gern möchte ich in naher Zukunft auch noch die Besonderheiten des Tango Argentino visualisieren – welche Möglichkeiten er bietet und was ihn überhaupt auszeichnet. Aber dazu ein anderes Mal mehr!

– von Renate –